Ein Leitfaden zur Interoperabilität bei Industrie 4.0

Immer wieder steht die ADICOM Software GmbH vor der Herausforderung, Mensch und Maschine im Sinne der Industrie 4.0 miteinander kommunizieren zu lassen. In einem derzeitigen Projekt eines mittelständischen Unternehmens in Weimar, geht es ganz aktuell um diese Themen:
Die Etablierung eines Kommunikationsprozesses zwischen dem Comarch ERP Enterprise, einem CAD/CAM-System zur Steuerung eines Laserautomaten und einem Hochregallager in welches die gelaserten Blechteile eingelagert werden.

Zwischen allen beteiligten Computersystemen agiert der Mensch, der im Prozess in erheblichem Maße berücksichtigt sein muss.

Weil für diese nahtlose Zusammenarbeit jedoch Standards fehlen, hat der Branchenverband Bitkom einen Leitfaden erstellt: „Interoperabilität im Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0)“ bietet einen Ansatz, Interoperabilitätsanforderungen zu evaluieren. Unternehmen können also feststellen, welche der Grundvoraussetzungen sie hinsichtlich der Interoperabilität erfüllen und wo nachgearbeitet werden muss. Der Leitfaden ist hier kostenfrei verfügbar.

|  ADICOM GROUP

         Frauentorstraße 11

         99423 Weimar

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-84

info@adicom-group.de

 

|  ADICOM Consulting GmbH

         Mauerstraße 47

         15749 Mittenwalde

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-80

consulting@adicom-group.de

 

|  ADICOM Software KG

         Frauentorstraße 11

         99423 Weimar

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-84

software@adicom-group.de

 

|  ADICOM Systems GmbH

         Schwitter Weg 75

         58706 Menden (Sauerland)

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-85

systems@adicom-group.de