Künstliche Intelligenz für den Dialog zwischen Mensch und Software

Ein gemeinsames Projekt der Weimarer ADICOM und der University of Central Florida (UCF)

In dieser Woche haben 4 Studierende der University of Central Florida mit ihrem Professor bei der ADICOM Software GmbH, Weimar, begonnen, sich mit modernen Methoden der Gestaltung interaktiver Systeme auseinanderzusetzen.
Prof. Jantke, Chief Scientific Officer der ADICOM, gibt ihnen eine detaillierte Einführung in formale Methoden, mit denen digitale Systeme lernen können, was ein Benutzer braucht, um im Dialog mit einem System besser zurecht zu kommen.

Die Studierenden arbeiten an der Entwicklung und Implementierung eines Systems, das zur Generierung von komplexen sprachlichen Äußerungen in der Lage sein soll.  Das ist sicherlich ein langwieriger Prozess.
Das Ziel von Prof. Dr. Avelino Gonzalez, UCF, besteht darin, am Ende ein lizenzierbares Werkzeug zu haben, das sich in vielfältigen Anwendungssituationen einsetzen lässt.

Trotz der Komplexität der Aufgabe wollen die Studierenden bereits nach nur 2 Monaten Arbeit in Thüringen die prinzipielle Funktionsfähigkeit demonstrieren können.

Foto: UCF

|  ADICOM GROUP

         Frauentorstraße 11

         99423 Weimar

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-84

info@adicom-group.de

 

|  ADICOM Consulting GmbH

         Mauerstraße 47

         15749 Mittenwalde

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-80

consulting@adicom-group.de

 

|  ADICOM Software KG

         Frauentorstraße 11

         99423 Weimar

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-84

software@adicom-group.de

 

|  ADICOM Systems GmbH

         Schwitter Weg 75

         58706 Menden (Sauerland)

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-0

|  +49 (0) 36 43 - 85 59 4-85

systems@adicom-group.de